"Denke nicht an
das Gewinnen,
doch denke darüber nach,
wie man nicht verliert..."

 




Trainer


Jörg Arndt - Yoshino - Jahrgang 1961, Sein Weg im Karate:
Sommer 1976 Gründung einer Karatesparte im Sportverein Eutin. Er wollte Karate erlernen und gründete zusammen mit anderen Interessierten diese Sparte
Das Jahr 1980 Dies war seine erste Begegnung mit Sensei Funjinaga auf einem Lehrgang in Plön. Sensei Fujinaga war für ihn ein wichtiger Lehrer. Es gab ein Training, wo Sensei Fujinaga ihm den Mawashi-Geri gezeigt hat.
Bis 1983 In Eutin war aus der Sparte mittlerweile ein eigenes Dojo (Nagato-Dojo) entstanden. Er nahm dort regelmäßig am Training teil und gab dort als Violettgurt auch schon Unterricht.
Ab 1983 der Wechsel Nach Bad Schwartau, in die Sportschule Tokugawa zu D. Flindt. Aus beruflichen Gründen wechselte er damals Das Dojo.
11. Nov 86 Gründung des "Yoshino-Dojo". Begonnen mit 10 Schülern!!
Von 1990 bis 1994 Nahm er dort am Unterricht teil und durfte auf sehr vielen Lehrgängen bei Sensei Nagai (heute 8. Dan) geniales Karate erlernen. Sensei Nagai hat sein Karate im erheblichen Maße geprägt. Das war die Zeit im S.K.I.D.
1990 bis 2007 Er war Mitbegründer des S.K.V.D. und hat in diesen Jahren viele Lehrgänge besucht und den Kinderlehrgang ins "Leben gerufen". Zuletzt war er Ausbilder der Kampfrichter.

Im März 2007 nahm er aus persönlichen Gründen Abschied von diesem Karateverband. In dieser Zeit durfte er regelmäßig Lehrgänge bei Sensei Kawasoe ( 8. Dan ) besuchen. Dieser Lehrer hat für seinen Karate-Weg eine sehr hohe Bedeutung.
Juni 07 Ein neuer Weg wird gegangen. Eine verbandsoffene Gemeinschaft entsteht mit dem Ziel, Karate an der Basis zu vertiefen und dafür zu sorgen, dass es "Begegnungen" geben wird. Völlig losgelöst von der "Verbandspolitik". Es entsteht: "Karate-Dojo's e.V." Außerdem wird der Weg zum D.T.K.V. führen. Das Ziel heißt: Karate, Begegnungen, Freude auf diesem Weg!!


Prüfungen:
1. Dan 29.06.1986 bei Sensei Nagai ( S.K.I.D. )
1. Dan 09.05.1991 bei Sensei Enoeda ( J.K.A. ) in London
2. Dan 12.08.1991 bei Sensei Tanaka ( J.K.A.) in Wien
3. Dan 12.09.1995 bei Sensei Kawasoe ( W.S.I./I.T.K.F.)
4. Dan 23.09.2000 bei Sensei Abe/Sensei Nagaki ( J.S.K.A. )
5. Dan 28.11.2009 bei Naito Sensei, 8. Dan.
6. Dan 02.07.2016 bei Sensei Shirai, 10. Dan.


Meisterschaften:
1990 bis 1993 Wiederholt den 2. oder dritten Platz in Kata-Einzel auf den "DM" des S.K.V.D.
Im Jahre 2002 Deutscher Meister Kata-Einzel ( ab 40 J. )
Sommer 2004 Weltmeister im Kata-Team ( mit Jörg Lorenz, Frank Herrmann ) in Südafrika ( J.S.K.A. ) und Platz 3 im Kumite Team
Sommer 2006 Teilnehmer WM in New York ( J.S.K.A )


Herausragende Lehrgänge:
1983 bis 1990 Zahlreiche Lehrgänge bei Sensei Nagai ( S.K.I.D. )
Sommer 1984 Sommerlehrgang bei Sensei Asano, Sensei Kawazoe u. Sensei Nagai (Instruktoren des S.K.I.D.)
11. Nov 84 Kanazawa Shihan ( heute 10. Dan ) in Bad Oldesloe
6. bis 10. Mai London, bei Sensei Enoeda, Sensei Osaka, Sensei Otha, Sensei Tanaka, Sensei Tabata
Okt./Nov. 1992 Kanazawa Shihan in Rotterdam
03. bis 07. Juli 1993 London ( wie oben )
02. bis 07. Mai 1994 London ( wie oben )
19. u. 20. Nov. 1994 Kanazawa Shihan in London
ab 1994 Sensei Kawasoe, 8. Dan ( regelmäßig bis heute )
Juni u. Dez. 2000 Sensei Yahara ( in Polen und in Mölln )
2001 bis 2006 Sensei Abe u. Sensei Nagaki ( regelmäßig )
31.3 bis 01.04.2007 Sensei Shirai, 9. Dan in Hamburg
2007 bis jetzt verschiedene Seminare bei Shihan Shirai ( 10. Dan )
Seit 2009 Regelmäßiges Training bei Sensei Naito ( 8. Dan, JKA Chief Instructor Italien )
2013, 2014 und 2016 Training in Italien bei Sensei Naito, Sensei Imura und Sensei Oichi
2017 Training bei Sensei Andre Bertel ( 6. Dan ) in Japan
2017 Training bei Sensei Naka ( 7. Dan )


Etwas ganz Besonderes:
25.08. bis 04.09.2005 Aufenthalt und Training bei Sensei Nagaki in Japan. Die Unterbringung war direkt an einem Tempel.
18. bis 28.05.2017 Erneuter Aufenthalt und Training in Japan.


Jens Grunwald - Itosu


Peer Frasch - Nippon


Jürgen Schmeckebier - Shuri